Copy
Foto: Maria Von Usslar

Support! Support! Support!


Eine der am häufigsten gestellten Fragen an Do:

„Wie werden Technik, Wagen, Bühne, Flyer etc. Woche für Woche bezahlt?“

Die einfache Antwort: Neben viel ehrenamtlicher Arbeit aller Beteiligten ausschließlich durch Spenden und den Verkauf von Donnerszeux.

Also weil wir ja jetzt schon so viele Wochen zusammen sind: Wenn du etwas Geld übrig hast, hilf mit, damit es noch viele Donnerstage geben kann. Nämlich solange sie so notwendig sind:

EmpfängerIn Haderer
IBAN AT27 6000 0102 1036 6038
BIC BAWAATWWXXX

Geschenke gesucht?

Wenn du auf der Suche nach Geschenken bist bzw. auch nach Sachen, die tagtäglich zeigen, dass wir jetzt fix zam sind, gibt es am do-Stand bei den Demos
sicher auch was für dich.

Oder gleich
hier klicken und online bestellen!

Donnerstag, 11. April, 18 Uhr @ Uni Wien, 1010 Wien

Wir sind jetzt zusammen!


Treffpunkt: 18 Uhr @ Universität Wien, 1010 Wien

Am 11. April ist wieder Donnerstag! Es ist unser 25. Do-Date und es wird wieder heißen:

“Wir sind jetzt zusammen!”

Ein Grund zum Feiern? Ja und Nein. Heuer wird „Uni brennt“, die bedeutendste Student*innenbewegung dieses Jahrtausends, zehn Jahre alt. Über Wochen wurden Hörsäle besetzt, die Unterordnung von Unis unter Wirtschaftsinteressen angeprangert und selbstorganisierte Formen des Forschens und Lehrens ausprobiert. Von “Uni brennt” blieb die Erfahrung, dass viel möglich ist, wenn viele zusammenstehen. Deswegen heißt es am 11. April auch:

“Uni brennt jetzt do!”

Do! ist fix zusammen mit Studierenden, Lehrenden und deren Interessensvertretungen im Kampf gegen Ausschlussmechanismen und prekäre Arbeitsbedingungen. Immer mehr Studienrichtungen werden mit Zugangsbeschränkungen versehen. Dadurch wird Arbeiter*innenkindern oder Absolvent*innen von nicht primär deutschsprachigen Schulen der Zugang zu Hochschulen verweigert. Eine zunehmende Verschulung und Homogenisierung der Studierenden beschränkt die Möglichkeiten gemeinsam und voneinander zu lernen.

Ein Beispiel ist das diskriminierende Zulassungsverfahren der Medizinischen Universität. Die Zusammensetzung der Studierenden wurde durch die Einführung eines Aufnahmetests deutlich verschoben. Davor waren 2/3 der Studierenden weiblich, auch die Quote für Nicht-EU-Staatsbürger*innen wurde aufgegeben und Mehrsprachigkeit, welche im Alltag von Ärzt*innen eine wertvolle Qualifikation darstellt, ist ein Hindernis im Zulassungsverfahren.

Wir sind auch fix zusammen mit allen von den Hochschulen Ausgeschlossenen, jenen, die nichts von diesem Betrieb wissen wollen und allen, deren Ausbildung oder Tätigkeit außerhalb der Academia weniger soziale Wertschätzung erfährt.

Die Regierung greift systematisch die Befugnisse der Interessensvertretungen an – vor allem die, die ihr oppositionell gegenüber stehen. Es ist zu befürchten, dass nach der Hochschüler*innenschafts-Wahl im Mai das allgemeinpolitische Mandat der ÖH massiv angegriffen wird.

Wir treffen uns um 18 Uhr vor der Universität Wien und ziehen von dort in einer Demo durch die Innenstadt zur Abschlusskundgebung zum Oskar-Kokoschka-Platz.

Wir sind do! für bessere Studienbedingungen ohne Gebühren und Ausschlüsse.

Zusammen mit der  ÖH - Österreichische Hochschüler_innenschaft, der HochschülerInnenschaft an der Universität für angewandte Kunst Wien (hufak), der ÖH Uni Wien, der IG Lektorinnen und Wissensarbeiter in Österreich  richten wir den Regierenden, Nutznießer_innen und Mitläufer_innen diesen Donnerstag aus:

“Ihr werdet euch noch wundern, wer da aller zusammen für eine emanzipatorische Uni und Wissenschaft für alle einsteht!”
 

ROUTE

 Bei unserem 25. Do-Date am 11. April treffen wir uns um 18 Uhr vor der Universität Wien.

Von hier aus gehen wir in einer Demonstration über den Schottenring, die Wipplingerstraße, die Marc-Aurel-Straße, den Morzinplatz, den Schwedenplatz und die Vordere Zollamtsstraße zur Abschlusskundgebung am Oskar-Kokoschka-Platz vor Die Angewandte.

Bitte Freund_innen, Bekannte und Familien in den Kommentaren markieren, die auf der Route wohnen und/oder Geschäfte und Büros haben. Aus dem Fenster winken, Musik machen, Fahnen und Transparente schwenken, macht uns noch sichtbarer und macht außerdem so viel Spaß für alle Beteiligten. :)

Das Programm folgt wie gewohnt am Mittwoch!

❤️🔥✊🏿
 

DO-KARTE


Am 11. April haben wir wieder einen Premierendonnerstag! Mit Rust ist zum ersten Mal auch eine Stadt aus dem Burgenland mit uns zusammen. ❤️

So finden mit Wien, Graz, Linz, Innsbruck, Salzburg, St. Pölten, Rust und Berlin in acht Städten gleichzeitig Donnerstagsdemos statt. Wann und wo?

In Graz ab 18 Uhr am Universitätsplatz:
Am 11. April ist in Graz wieder Donnerstag!

In Linz ab 18 Uhr im Volksgarten:
DonnerstagsDemo Linz - Kinder haben Recht(e)!

In Innsbruck ab 18 Uhr bei der Annasäule:
Donnerstagsdemo Innsbruck

In Salzburg ab 18 Uhr am Hauptbahnhof:
Donnerstagsdemo Salzburg

In St. Pölten ab 18 Uhr ebenfalls am Hauptbahnhof:
Donnerstagsdemo St.Pölten

In Rust ab 18 Uhr am Rathausplatz:
Do! im Burgenland

In Berlin ab 19 Uhr vor der österreichischen Botschaft:
3. Do Demo Berlin (goes international!)

In Wien treffen wir uns bei Am 11. April ist wieder Donnerstag! um 18 Uhr vor der Universität Wien.

Nähere Informationen über die Sonntagsdemonstrationen in Vorarlberg gibt es laufend hier: Sonntagsdemonstrationen für ein menschlicheres Fremden- und Asylrecht

... über die Demonstrationen in Steyr hier:
Uns reicht's - Initiative für eine menschliche Politik

... über die Demonstrationen in Mödling hier:
ZusammenHalt NÖ

... und über die freitäglichen Klimaschutzproteste hier: Fridays for Future Vienna

🔥🔥🔥

Also bitte weitersagen, weiterleiten, weitertweeten, FB-Veranstaltung teilen, Facebook-Freund_innen dazu einladen und ebenso jene, die keine Social Media benutzen. Zum Beispiel mit diesem Link www.wiederdonnerstag.at, via Whatsapp oder in dem ihr diesen Newsletter per E-Mail weiterleitet. #wiederdonnerstag

WhatsApp Newsletter

Du bist zu spät und willst wissen wo wir sind? Oder willst auch zwischendurch Nachrichten von uns erhalten? Am Handy hier klicken und Whatsapp Newsletter bestellen! Alternativ zum Abo-Start  via WhatsApp die Nachricht DONNERSTAG FIXZAM START an +43 677 63143757 senden.

Alle Infos auf einen Blick
TEAM »do! Es ist wieder Donnerstag« wird von einer parteiunabhängigen Initiative organisiert, die aus Privatpersonen besteht, die sich gemeinsam gegen die aktuelle Politik und für eine bessere Zukunft einsetzen.

Wie willst du deine E-Mails empfangen?
Hier findest du deine Einstellungen oder kannst E-Mails von uns abbestellen.

Email Marketing Powered by Mailchimp