Copy

  Ausgabe 30/2020 

Die TSV-Handball News werden euch präsentiert von:
Weitere Informationen zur Creditreform Kassel / Fulda findet ihr hier ...
Kurz nach dem Saisonstart ist die aktuelle Spielzeit auch schon wieder unterbrochen: natürlich wegen Corona. Mehr in dieser TSV-Handball News ...

Corona legt alles lahm!

„Die Situation ist zermürbend“

Wie heimische Spieler mit der erneuten Zwangspause umgehen

Quelle/Autor: Wolfgang Bauscher und Peter Fritschler aus HNA Kassel

Gordon Hauer, 51, Sportlicher Leiter



„Die Situation ist für einen Sportler nicht zufriedenstellend, aber die Gesundheit geht vor“, sagt Gordon Hauer, sportlicher Leiter des TSV Vellmar. Die Vellmarer hatten schon vor dem Lockdown das Training bei allen Mannschaften ausgesetzt, von der Oberliga bis zur Jugend. Für junge Leute, die sich beim Sport bewegen wollen und müssen, sei die Situation, in der lediglich individuelles Training möglich ist, besonders schlecht. „Ich bewundere die Trainer, die es trotz allem schaffen, Spielerinnen und Spieler immer wieder zu motivieren“, sagt Hauer.

Meike Naumann, 34, Handballerin



„Die während Corona ergriffenen Maßnahmen waren alle richtig. Auch die aktuellen. Ob es im Januar weitergehen kann, ist fraglich. Die kalte Jahreszeit und das höhere Infektionsrisiko sind ja nicht mit dem Jahreswechsel vorbei. Besonders schade ist, dass wir eine prima Vorbereitung hatten und uns nicht belohnen können. Nach welchem Modus eine verkürzte Saison durchgeführt werden könnte, weiß ich nicht. Hin- und Rückrunde werden nicht mehr möglich sein.“
Artikel auf der Homepage lesen ...
Share Share
Tweet Tweet
Forward Forward

Neues vom TSV-Oberligateam

Das Warten geht weiter! Oberliga-Handballer des TSV Vellmar haben noch kein Spiel absolviert

Die Stimmung war in der letzten Woche gut im Training der Oberliga-Handballer des TSV Vellmar in der Brüder-Grimm-Halle. Was vielleicht fehlte, war die Vorfreude auf ein Spiel. Denn ein solches haben die Vellmarer noch nicht absolviert.

Quelle/Autor: Peter Fritschler aus HNA Kassel

Corona hat erst den ursprünglichen Saisonstart am 13. September, dann den am 18. Oktober verschoben. Bis zum 8. November wurde schließlich die Spielzeit ausgesetzt – nach dem kürzlich beschlossenen Verbot des Amateursports durch die Politik wird sich die Zwangspause aber mindestens bis Ende November verlängern. Es ist fraglich, ob in diesem Jahr überhaupt noch Handball gespielt wird.
„Wir werden sehen“, sagt TSV-Coach Abraham Rochel. „Ich versuche, die Mannschaft bei Laune und fit zu halten.“ Dreimal pro Woche trafen sich Spieler und Trainer bisher und trainierten eben. Seit Montag ist allerdings für mindestens vier Wochen kein Mannschaftstraining mehr möglich. Die bisherigen Übungseinheiten fanden immer unter Hygienebedingungen, mit viel Vorsicht und Rücksicht statt. „Mehr können wir nicht machen“, sagt Rochel. Zusätzlich zum Mannschaftstraining bekam jeder Spieler noch individuell Aufgaben mit auf den Heimweg.



Kann der Trainer denn die Spieler ohne das Ziel Punktspiel überhaupt noch motivieren? „Es wissen ja alle, warum die Situation so ist“, sagt Rochel. „Und alle hoffen, dass es irgendwann auch losgeht, dann will aber auch jeder auf den Punkt fit sein. Also ziehen alle mit.“ Torwart Christian Gumula ist einer der beiden Kapitäne beim TSV Vellmar. „Wir trainieren seit Mai und haben es bis jetzt geschafft, die gute Laune im Team zu halten, und das schaffen wir auch bis zum ersten Spiel“, sagt der 35-Jährige. „Man verliert zwar im Laufe der Zeit das Gefühl für den Wettkampf, aber wenn es soweit ist, werden wir schon im richtigen Modus sein.“
Finn Hujer ist der andere Kapitän. Keine Frage, dass ihm auch das Spiel gegen einen Gegner fehlt. „Unser Trainer hat es bisher geschafft, dass das Training Spaß macht und nicht ätzend geworden ist“, sagt Hujer. „Natürlich ist nur Training manchmal etwas nervig, aber die Situation ist nun mal so.“ Die Trainingsbeteiligung sei hoch.

Daniel Brückmann ist einer der Spieler, die schon länger in Vellmar sind. „Wir haben ja schon viele besondere Situationen gehabt, aber so etwas wie diese Pandemie gab es noch nicht“, sagt der 25-Jährige. „Natürlich sind alle heiß darauf, endlich ein Spiel zu machen, aber was nicht geht, geht nicht“, sagt Brückmann. Der Linksaußen hat aber volles Verständnis für die Aussetzung der Punktspiele: „Wir müssen schon Rücksicht auf das Wohl der Allgemeinheit, unserer Familien und Arbeitskollegen nehmen.“

Auch Brückmann lobt die gute Stimmung im Team, „wir lassen uns nicht unterkriegen.“ Und bis zum ersten Punktspiel, wann immer das auch ist, heißt es eben fit und gesund bleiben.
Artikel auf der Homepage lesen ...
Share Share
Tweet Tweet
Forward Forward

Neues von der Handballabteilung

Jetzt noch Dauerkarten reservieren!

Die TSV-Fans fiebern dem Auftakt in die neue Serie trotz der aktuellen Corona-Situation bereits entgegen. Was wird die neue Saison dem TSV Vellmar bringen?

Quelle/Autor: TSV-Presseteam



Kann sich unsere Oberligamannschaft in der höchsten hessischen Spielklasse behaupten? Wird unsere Damenmannschaft einen Spitzenplatz in der Landesliga belegen? Gelingt unserer "Zweiten" der erhoffte Aufstieg? Die nächsten Monate werden eine Antwort auf diese Fragen bringen! Der Dauerkartenverkauf für die „TSV Card SAISON“ ist bereits angelaufen und dürfte für alle TSV-Fans von größtem Interesse sein. Denn Corona-bedingt wird voraussichtlich nur eine begrenzte Zuschauerzahl in der frisch renovierten Großsporthalle zulässig sein und Dauerkarteninhaber werden Vorrang haben.


 
Daher sichern Sie sich Ihren Tribünenplatz in der Sporthalle und unterstützen Sie auf diese Weise die Bemühungen des Vereins, auch in diesen schwierigen Zeiten attraktiven Handballsport bieten zu können. Zeigen Sie sich solidarisch mit dem TSV Vellmar und setzen Sie durch den Kauf einer Dauerkarte ein Zeichen! Gemeinsam werden Spieler, Trainer und Fans auch diese Corona-Krise überstehen!
 
Vorverkaufsstelle:
Garten-Center Ziegener
Triftstraße 72
34246 Vellmar
Tel.: 0561/821413
Zum Bestellformular ...
Artikel auf der Homepage lesen ...
Share Share
Tweet Tweet
Forward Forward

Neues vom Schiedsrichterwesen

TSV-Schiedsrichterteam hat Verlust zu beklagen

TSV Schiedsrichter Jan Tölle, der zur Saison 2017/18 seine Ausbildung zum Schiedsrichter bei seinem Heimatverein TSV Vellmar absolviert hat, muss aufgrund seines Studiums in Münster sein Ehrenamt in Vellmar niederlegen.

Quelle/Autor: TSV-Presseteam

"Die Zusage der Uni Münster habe ich ziemlich kurzfristig erhalten, somit blieb nicht viel Zeit für Umzug, Vorbereitungen, Ummeldungen, Wohnungssuche etc." berichtet Jan. "Es ist mir schwer gefallen, diesen Schritt zu gehen, aber für mich und meine Zukunft sehe ich dort eine große Chance. Dem Handball werde ich auch weiterhin verbunden bleiben. Vielleicht pfeife ich in Münster weiter und wenn ich wieder zurück nach Vellmar komme, bin ich sicherlich auch wieder beim TSV" sagte Jan weiter.



Kurz vor Saisonstart äußerte sich auch TSV Schiedsrichterwart Niklas Benderoth (Foto, rechts): "Gerade diese Saison wird für Vereine und Schiedsrichter eine große Herausforderung. Einen Schiedsrichtermangel haben wir nicht erst seit gestern. Erschwerend kommt nun hinzu, dass viele Schiedsrichter aufgrund ihres Alters zur Risikogruppe gehören und somit vorerst keine Spiele leiten werden. Somit verteilen sich die Spiele in dieser Saison auf noch weniger Schiedsrichter. Erstmal müssen wir aber abwarten, wie sich die Situation weiterentwickelt und wie lange wir überhaupt (noch) Handball spielen können und dürfen. Jan stand unserem Schiedsrichterkader durchgehend und verantwortungsbewusst zur Verfügung und unterstützte uns auch bei vereinsinternen Turnieren und der Besetzung der E-Jugendspiele. Wir wünschen Ihm alles Gute, viel Erfolg für den anstehenden Lebensabschnitt und hoffen, dass wir ihn später wieder in unserem Team begrüßen dürfen."
Artikel auf der Homepage lesen ...
Share Share
Tweet Tweet
Forward Forward

TSV-Shop

Hier geht es zum neuen TSV-Online-Shop - powered by Hummel ...
Jetzt einkaufen ...
Share Share
Tweet Tweet
Forward Forward

TSV-Sponsorenevents, Angebote & Hinweise

Terminal of Rock als Open Air-Festival in 2021

Das ROCK ANTENNE Terminal of Rock von unserem Partner MW Special Events musste nun aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung noch einmal verschoben werden. Der neue Termin ist der 31.07.2021 - das Ganze findet dann als Open Air-Festival am Alten Flughafen in Calden statt ...
Alle Infos hier ...
Share Share
Tweet Tweet
Forward Forward

TSV interaktiv

Facebook
Twitter
Website
Die TSV-Handball News wurden euch präsentiert von:
Weitere informative Veranstaltungen von Creditreform Kassel / Fulda findet ihr hier ...
Copyright © 2020 TSV 1892 Vellmar Handball e. V., All rights reserved.


Möchtest du deine Empfängerdaten verändern oder den Newsletter abbestellen?
Hier kannst du die Empfängerdaten ändern (update your preferences) oder dich abmelden (unsubscribe from this list).

Email Marketing Powered by Mailchimp