Copy
View this email in your browser

Der Wandel...

 
...ist die einzige Konstante.


Ein langer Weg liegt hinter mir...

...seit der letzten E-Mail, die ich an Euch verschickt habe. Es ist so viel passiert, dass ich hier zuerst eine Kurzfassung bringe und es wie letztes Jahr bald noch einen ausführlichen Bericht geben wird.

1. Der Wandel
Es ist Anfang September 2020, ich bin in Deutschland und freue mich auf den ersten Video-Chat mit Tiago und Ricardo, seit ich Portugal Ende Juni verlassen habe.
Das Bild kommt, ich sehe ihre Gesichter und es ist klar: DAS WAR'S!

Tatsächlich verkünden sie mir, dass sie sich nach langem Hin und Her entschieden haben die intensive Zusammenarbeit mit mir nicht weiterführen zu wollen/können.
Ihre Beweggründe gehen tief: Sie machen sich Sorgen, dass unsere in einigen Bereichen sehr unterschiedliche Herangehensweise auf Dauer zu immer mehr Konflikten führen könnte. Dass ich auf dem mir versprochenen Land zu verrückt wirtschafte und es Probleme mit den Subventionen geben könnte. Dass ich Geld in ein Projekt investiere, dass noch zu wenig langfristige Sicherheit bezüglich Pacht bietet. Solche und ähnliche Themen führten auch in den vergangenen Jahren schon zu Krisen, die wir allerdings besprechen und im Austausch überwinden konnten. Dieses Mal wurde ich nicht in den Prozess einbezogen.

Das Ausmass ihrer Entscheidung ist gewaltig. Der Traum vom eigenen Projekt und der gleichzeitigen Einbindung in den Êgitania-Olivenhain platzt wie eine Seifenblase.
Davon unerschüttert bleibt meine landwirtschaftliche Vision und meine Zukunft in Portugal.

Zusammengefasst: Ihre Entscheidung ist für mich grösstenteils nachvollziehbar und ich respektiere sie. Auf seine ganz eigene Art hat es für uns alle auch etwas Befreiendes...

2. Die einzige Konstante
Das starke Band der Freundschaft zu Tiago ist nicht zerrissen. Und das Olivenöl, das im Egitânia-Olivenhain produziert wird ist immer noch fein. Mein Impuls ist ein Teil davon und so wird es dieses Jahr nochmal eine Ladung Egitânia-Olivenöl für die Schweiz geben.
  • Die Konditionen?
    Konstant:
    - Bio, nativ extra, kalt extrahiert, ungefiltert
    - 25 Franken pro Liter
       (wie gewohnt mit Transparenzaufstellung)

    - erhältlich in 2,5L und 5L Bidons
  • Die Bestellung?
    Auch wie gewohnt ab sofort per Mail an mich.
  • Die Verteilung?
    Das Olivenöl wird voraussichtlich Ende Juni in der Schweiz ankommen.
    Es wird Depots geben in:
    Bern - Luzern - Zürich - Einsiedeln - Basel
    Falls jemand noch gerne ein Depot eröffnen möchte meldet Euch sehr gerne bei mir!

     
3. Keep the fire burning
Nach einer viermonatigen Orientierungs- und Neuausrichtungsphase, die ich dankenswerterweise bei 2501, einem Projekt von Schweizer Freunden in der Nähe von Castelo Branco verbringen konnte, zeigt sich der weitere Weg.
Gemeinsam mit meinen guten Freunden Michi und Freddy mache ich mich in dieser Zeit auf die Suche nach einem eigenen Stück Land. Nach schier unendlicher Recherche auf den gängigen Internetplattformen und der grossartigen Unterstützung einer befreundeten Immobilienmarklerin werden wir im Januar fündig und kaufen die "Quinta da Capa Rota".
Ein wunderschöner Olivenhain mit beeindruckenden Ruinen, einer eigenen Quelle und einem kleinen Waldstück. "Nur" 5,6 Hektar...und doch mit mehr als genug vielfältigem Potenzial.

4. Der Landwirtschaftliche Impuls
  • In der Pflanzenkohleproduktion ist Anfang des Jahres mit dem Bau des Metal-Kilns (eine Art überdimensionale Feuerschale) ein Traum in Erfüllung gegangen und gleichzeitig ein Meilenstein gesetzt worden. Mehr dazu im ausführlichen Bericht.
  • Auch die Kompostproduktion geht weiter, in Kooperation mit dem Bio-Pionier João Valente konnte wir im Erstimpuls auf seinem Hof gute 100 Tonen bio-zertifizierten Kompost produzieren.
  • Unser neues Land birgt mit ca. 450 teils uralten Olivenbäumen ein enormes Potenzial für hochwertiges Olivenöl. Die Bio-Zertifizierung läuft im Fast-Track und ich freue mich sehr auf die erste Ernte im Oktober.

5. Zäme ärnte!
Die Olivenbäume stehen aktuell in voller Blüte und zeigen sich in guter Gesundheit und kraftvollem Wuchs.
Endlich kann ich die Einladung aussprechen, die ich so gerne schon für vergangenen Herbst verschickt hätte.
Wer Lust hat ab Mitte Oktober bei der Ernte zu helfen ist HERZLICH WILLKOMMEN!
Die Ernte wird vier bis sechs Wochen dauern und ausser hier auf dem Land auch noch auf mindestens zwei andere Olivenhaine ausgeweitet.
Details folgen in Bälde...

Ich freue mich auf Eure Antworten und melde mich wie angekündigt zeitnah mit dem ausführlichen Bericht.

Herzlich aus Portugal
Mättu
Copyright © 2021 Quinta da Capa Rota, All rights reserved.

Our mailing address is:
Quinta da Capa Rota
Rua da Fonte Santa S/N
Castelo Branco 6000-461
Portugal

Add us to your address book


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp