Copy
View this email in your browser
Inhalt:
  • In eigener Sache
  • Serie: Unsere Berater*innen im Porträt
  • Aktuelles aus unseren Projekten
  • Veranstaltungsankündigungen
In eigener Sache (und eine Veranstaltungsankündigung)

Endlich ist er da: der Jahresbericht 2020 (auch zu finden auf unserer Webseite) Wir sind stolz darauf, weil er zeigt, dass das vergangene trotz aller Herausforderungen und Hindernisse ein volles und lebendiges war. Danke an alle, die mitgewirkt oder uns dabei unterstützt haben! Wir wünschen angeregtes Durchblättern!

Wir wissen nicht, wann unsere Räume wieder für Veranstaltungen geöffnet werden können. Und so fehlt bisher auch ein Großteil der Einnahmen durch die Vermietung für regelmäßige Kurse. Wir befürchten, dass wir das heuer nicht mehr aufholen können und hoffen daher auf deine Unterstützung: Mit einem Mitgliedsbeitrag von 25 Euro pro Jahr oder einer Spende kannst du unsere Arbeit unterstützen, wenn dir gefällt, was wir tun. Vielen Dank!

Frauenforum Salzkammergut
IBAN: AT73 3451 0000 0581 5725
BIC: RZOOAT2L510
Raiffeisenbank Salzkammergut


Wer bis hier gelesen hat, sei hingewiesen und herzlich eingeladen zur Onlineveranstaltung „Frauen* und Gewalt – Ursachen, Prävention und Unterstützung für Betroffene“ am Donnerstag, 22. April um 19 Uhr online via ZOOM. Die Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut und das Frauenforum Salzkammergut haben für diese Kooperationsveranstaltung Dr.in Bettina Zehetner von Frauen* beraten Frauen* und Mag.a Eva Schuh vom Gewaltschutzzentrum OÖ als Expert*innen gewonnen. Wir richten uns damit an Berater*innen, Sozialarbeiter*innen, Ärzt*innen, und alle anderen Menschen, die mit Menschen arbeiten und sich für dieses Thema sensibilisieren möchten.

UNSERE BERATER*INNEN IM PORTRÄT

Mag.a Emmanuelle Cagnieul


Ich arbeite seit März 2018 für das Frauenforum. Ich bin für die allgemeine Verwaltung des Vereins, die Buchhaltung zuständig und koordiniere seit kurzem das Beratungsangebot und die Treffpunkte unserer Anlaufstelle.

Ursprünglich war ich Romanistin und durfte im universitären Bereich unterrichten. Im Rahmen von Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen befasste ich mich intensiv mit dem Bewerbungsthema. Ich möchte meine Unterstützung in diesem Bereich anbieten: Bewerbungsunterlagen zu verfassen ist kein Hindernis, sondern eine spannende Übung. Steigst du neu in die Arbeitswelt ein? Oder planst du einen Wiedereinstieg? Dann kontaktiere uns! Gemeinsam finden wir deine Stärken heraus und heben sie hervor! Gemeinsam formulieren wir genau dein Vorhaben! Gemeinsam bereiten wir mit den dazu gewonnenen Punkten klare und strukturierte Bewerbungsunterlagen vor!

Ich bin verheiratet, habe zwei wunderbare Kinder… Somit bin ich gut beschäftigt! In meiner Freizeit mag ich ganz gern lesen, den Ausblick am See genießen, spazieren gehen, Freundinnen treffen: Ich liebe solche Momente, die bunt und vielfältig so wie das Leben sind!
Ich freue mich auf nette Begegnungen! Wir sehen uns!

Eure Emmanuelle Cagnieul
 

AKTUELLES AUS UNSEREN PROJEKTEN

Radiosendung „Villa LilaLaut“


Die moderne alte Jungfer

Im vergangenen Herbst hat Malin Lindroth ihr Essay „Ungebunden – Das Leben als Jungfer“ veröffentlicht. Darin erzählt sie, wie sie zur „alten Jungfer“ wurde – unfreiwillig Alleinlebend – und wie sie sich den Begriff der „alten Jungfer“ aneignen möchte. Es soll ein „Befreiungsprojekt“ sein.

Birgit Hofstätter liest das Vorwort von der Journalistin Teresa Bücker zur deutschen Ausgabe und ein Kapitel aus dem Buch. Es soll anregen, Normen von Lebensentwürfen zu hinterfragen und auch Bilder, die über Singles vermittelt werden, kritisch zu betrachten.

Heute um 18 Uhr im Livestream und nachzuhören ist die Sendung wie immer im Cultural Broadcasting Archive.
 

Neues in unserer Bibliothek

 
Wir beleben unsere Bibliothek und stellen hier unsere Neuanschaffungen vor – dieses Mal wieder Zuwachs für die neue Abteilung Sexualität:

„Sie hat Bock“ von Katja Lewina

Verlagsinfo: Katja Lewina hat Bock, und sie schreibt darüber. Wäre sie ein Mann, wäre das kein Ding. So aber ist sie: »Schlampe«, »Nutte«, »Fotze«, »Hoe« … Seit #metoo werden die Rufe nach der potenten Frau laut und lauter. Aber hat eine, die ihr sexuelles Potenzial jenseits von »stets glatt rasiert und gefügig« lebt, in unserer Gesellschaft tatsächlich einen Platz? Lewina führt die Debatte über weibliches Begehren fort und erforscht entlang ihrer eigenen erotischen Biografie, wie viel Sexismus in unserem Sex steckt. Kindliche Masturbation, Gynäkolog*innenbesuche, Porno-Vorlieben oder Fake-Orgasmen: Kein Thema ist ihr zu intim. Und nichts davon so individuell, wie wir gern glauben. Aber die Krusten unserer Sozialisation lassen sich abkratzen! Und so ist Sie hat Bock mehr Empowerment als Anprangern, mehr Anleitung zur Potenz als Opferdenke. Denn nach der Wahrnehmung von Ungerechtigkeiten und Tabus ist es an der Zeit, den Weg zur Selbstermächtigung einzuschlagen.

„Die Vagina-Bibel. Vulva und Vagina – Mythos und Wirklichkeit“ von Jen Gunter

Verlagsinfo: Dieses Buch beantwortet medizinisch fundiert, ohne erhobenen Zeigefinger und mit einer gesunden Prise Humor alle Fragen rund um das weibliche Geschlechtsorgan. Führt Zuckerkonsum zu Pilzinfektionen? Welche Funktion hat das Schamhaar? Schrumpft die Vagina, wenn man keinen Sex hat? Zu diesen und einer Menge anderer Fragen und (Internet-)Mythen rund um Vulva und Vagina existieren eine Vielzahl falscher Informationen und Halbwahrheiten. Dr. Jen Gunter entlarvt hier nicht nur diese Fehlinformationen als solche, sondern macht allen Frauen Mut, sich selbst so anzunehmen, wie sie sind. Hier erfährt man alles über die überragende Bedeutung der Klitoris, das vaginale Mikrobiom, Vaginalhygiene, Irrtümer und Mythen über Hormone, kosmetische Vagina-Chirurgie, Veränderungen, die mit Schwangerschaft, Geburt und Menopause einhergehen, Geschlechtsumwandlung, Vaginalbeschwerden und -krankheiten, die beste Unterwäsche für vaginale Gesundheit, die Auswahl des richtigen Tampons, Menstruationstassen, den Mythos des G-Punkts und vielem mehr.
 

VERANSTALTUNGSANKÜNDIGUNG

Diskussion: „Frauen* und Gewalt – Ursachen, Prävention und Unterstützung für Betroffene”

22. April 2021, 19 Uhr
Online via ZOOM, mit Dr.in Bettina Zehetner (Frauen* beraten Frauen*) und Mag.a Eva Schuh (Gewaltschutzzentrum OÖ), in Kooperation mit Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut Bad Ischl
Anmeldung per Email office@frauenforum-salzkammergut.at
kostenfrei

 

Treffpunkt: Mama-Kind-Treff

Mittwochs, außer an schulfreien Tagen, 9-11 Uhr (bis zum Ende der COVID-Maßnahmen pausiert)
im Bunten Kinderhort, Kirchengasse 7
Herzlich willkommen ist jede Mama mit ihrem Kind/ ihren Kindern!
Verbringe einen netten Vormittag mit anderen Müttern und ihren Kindern!
Unkostenbeitrag: 2 €
Kontakt: Martina Weinberger: 0676 947 77 66
 

Treffpunkt: Französisches Frühstück

Dienstags, einmal monatlich; 9:30-11 Uhr (bis zum Ende der COVID-Maßnahmen pausiert)
im Frauenforum Salzkammergut, Soleweg 7/4
Bei Interesse Kontaktaufnahme per Telefon (06133 4136) oder Email (office@frauenforum-salzkammergut.at)
 
Facebook
Website
Copyright © 2021 Frauenforum Salzkammergut, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp